Naturheilpraxis Saller

Schwerpunkt: Orthomolekulare Medizin

"Orthomolekulare Medizin dient der Erhaltung guter Gesundheit und der Behandlung von Krankheiten durch die Veränderung der Konzentrationen von Substanzen im menschlichen Körper, die normalerweise im Körper vorhanden sein sollten und für die Gesundheit erforder-lich sind".

Prof. Dr. Linus Pauling, zweifacher Nobelpreisträger.

 

Aminosäuren, Enzyme, essentielle Fettsäuren, Mineral-stoffe, Spurenelemente und Vitamine müssen regel-mäßig in ausreichender Menge mit der Nahrung zuge-führt werden. Menschen mit Nahrungsmittelunverträg-lichkeiten, chronischen Entzündungen im Darm, unzu-reichender Zufuhr oder zu großen Verbrauch durch Schwitzen bei Arbeit / Sport,  bei Senioren usw. kommt es zunehmend zu einem Mangel an Nährstoffen. Folgen von Nährstoffmangel kann sich u.a. auf Herz, Kreislauf, Nerven, Psyche, Knochen und Immunsystem negativ auswirken. Positiv formuliert bedeutet dies, dass eine optimale Vitalstoffversorgung der Gesundheit förderlich ist.

Durch Vollblutanalysen Hämatokrit korreliert im Fach-labor können Defizite festgestellt werden und die fehlenden Stoffe durch die Orthomolekulare Medizin wieder ausgeglichen werden. 

 



Mehr zum Thema: https://www.gesundheit.de/wissen/haetten-sie-es-gewusst/medizinische-begriffe/was-ist-orthomolekulare-medizin